Chancen durch Solarenergie, Solarthermie und Photovoltaik!

Veranstaltungen


Erhard Renz (Bürstadt)

Die Neckarauer SPD hat sich die Fragen zur zukunftsgerechten Energieversorgung zum Programm gemacht und möchte die Diskussion über erneuerbare Energien mit einem profunden Kenner der Solarenergie fortsetzen.
In der traditionellen Informationsreihe „Jour fixe“ wird Erhard Renz von Metropolsolar das Publikum am 28. Januar 2009 im Neckarauer Volkshaus um 19.30 Uhr über die Chancen durch Solarenergie informieren.

Dabei wird Herr Renz nicht nur über die globalen Potentiale der Solarenergie sprechen, sondern auch über die vielfältigem Möglichkeiten für Mannheim, auf diese Weise fossile Energie und damit auch CO2 Emissionen einzusparen. Fast jeder Bürger/-in kann einen Beitrag leisten, entweder über Solarthermie und/oder Photovoltaik die lokale Umweltbilanz zu verbessern.

Im Mittelpunkt der Informations- und Diskussionsveranstaltung steht, in welchem Umfang in Mannheim diese Energieformen bereits genutzt werden und wie sie sinnvoll und effizient bei den aktuellen politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen weiter vorangebracht werden können. Verschiedene staatliche Förderprogramme wie das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) setzen starke Anreize die Energiewende auch privat umzusetzen. Umweltaspekte aber auch technische, planerische Probleme sowie ökonomische Gesichtspunkte werden adressiert. Ergänzend dazu wird Dr. Ralf Gronych (SPD Neckarau) beispielhaft sein Photovoltaik-Projekt von 4.2 KWp mit informativen Details vorstellen.
Im Hinblick auf die Bedrohungen durch den globalen Klimawandels ist die Sonnenergie ein unerschöpfliches Geschenk des Himmels. Als Klimaretter Nr. 1 wird die stärkere Nutzung von erneuerbaren Energiequellen, vor allem des Kraftwerks Sonne, ein „absolutes Muss“ sein, um die Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern. Technische Innovation, Information, politischer Wille und die Bereitschaft der Bürger sind dazu Vorraussetzungen. Der Jour fixe der SPD will dazu beitragen.

Die Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtbezirk, sowie alle an Umweltfragen Interessierte sind zu dieser attraktiven Info-Veranstaltung herzlich eingeladen.

Dr. Ralf Gronych (SPD Mannheim-Neckarau)

 
 
 

Counter

Besucher:813095
Heute:53
Online:1
 

News

28.01.2015 09:16 Zum Grundrechtsschutz im #digitalen Zeitalter
Die SPD führt derzeit den Diskussions- und Programmprozess #DigitalLEBEN mit dem Ziel durch, auf einem Parteitag im Dezember 2015 das SPD-Programm für die digitale Gesellschaft zu beschließen. Dazu hat der Bundesvorstand der ASJ ein Diskussionspapier mit dem Titel “Freiheitsrechte im 21. Jahrhundert” erarbeitet und am 17. Januar 2015 beschlossen. –> Text lesen

27.01.2015 09:31 Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt
Im Rahmen der aktuellen Wettbewerbsrunde sucht die Initiative “Deutschland – Land der Ideen” aus allen Lebensbereichen Innovationen, die Digitalisierung und Vernetzung vorantreiben sowie deren Potenziale erkennen, nutzen und gestalten. Gefragt sind zukunftsweisende Ideen, die zeigen, wie die nachhaltige Gestaltung einer digital vernetzten Welt aussehen kann. Bis zum 15. März kann man sich bewerben.

27.01.2015 09:17 30.1.2015 – Facebook ändert seine Nutzungsbedingungen
Bevor man das weltweit größte soziale Netzwerk mit nichtssagenden Bildchen zupflastert sollte man sich besser seriös informieren. Beispielsweise durch das Interview des Deutschlandfunks mit Carola Elbrecht vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Auch ein Blick auf die Seiten des Justizministeriums ist hilfreich, wo man das Schreiben des gelernten Informatikers und Parlamentarischen Staatssekretärs Ulrich Kelber an Facebook findet,

21.01.2015 13:15 E-Government und die digitale Revolution der Landwirtschaft und mehr
Tobias Schwarz, Autor des Blogs bundestag-digital.de traf sich mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Christina Kampmann, Mitglied im Ausschuss “Digitale Agenda”, um sich mit ihr über die nichtöffentliche Ausschusssitzung vom 14.01.2015 zu unterhalten. –> Zum Interview

15.01.2015 12:37 Joomla-Nutzer aufgepasst
Support-Ende für Joomla 2.5 Nutzer des CMS Joomla (nach dem WebSoziCMS und WordPress wohl das meistgenutzte System auf dem Soziserver) sollten aufpassen und Ihre Systeme ggf. updaten: Das Joomla-Projekt wird zum 31.1.2015 den Support für Joomla 2.5 einstellen. Das bedeutet u.a., dass es keine Sicherheitsupdates für diese Version mehr geben wird. Für Nutzer dieser Version

Ein Service von info.websozis.de

 

28.01.2015, 16:30 Uhr
Stadtteilspaziergang im Niederfeld bzw. am Strandbad Treffpunkt: Parkplatz Strandbad