SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

 

Nachhaltigskeitsfest am 8.10. 2016 auf dem Niederbrücklplatz

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Bezirksbeirat M. Kohler und I. Grißtede beim Infostand

Am letzten Samstag fand das vom Verein Lokale Agenda organisierte Nachhaltigkeitsfest auf dem Niederbrückl-Platz statt. Es waren viele Vereine und Organisationen vertreten. Auch der SPD Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld veranstaltete einen Info-Stand zum Thema "Tempo 30 in der Rheingoldstrasse" und sammelte dafür wieder zahlreiche Unterschriften.

Namensschild zum Niederbrückl-Platz wurde offiziell enthüllt

Außerdem nahm Bürgermeister Lothar Quast dieses Fest zum Anlass, zusammen mit den Alt-Stadträtinnen Karin Steffan und Gabriele Thirion-Brenneisen vom Verein Lokale Agenda das offizielle Platzschild zu enthüllen.

Im Sommer 2013 hatte der Verein „Lokale Agenda 21 - Mannheim-Neckarau“ den Neckarauer Bezirksbeirat gebeten, bei der Stadt Mannheim zu beantragen, dem ehemaligen Festplatz am Neckarauer Waldweg zwischen Aufeldweg I und II den Namen "Niederbrücklplatz" zu geben. Die Namensgebung sollte zugleich der Auftakt für die Umgestaltung und Verschönerung dieses Platzes sein. Auf Antrag der SPD-Bezirksbeiräte hatte sich der Bezirksbeirat Neckarau dem Anliegen angeschlossen.

Die zuständige Fachverwaltung lehnte damals den Wunsch mit folgender Begründung ab: „Das derzeitige Erscheinungsbild des Geländes lässt eine Benennung nicht zu. Der für die Benennung zuständige Fachbereich Geoinformation und Vermessung wird den eingebrachten Vorschlag in die „Vormerkliste für die Benennung öffentlicher Verkehrsflächen“ aufnehmen. Sobald das Gelände eine Aufwertung erfährt, wird die Verwaltung eine entsprechende Beschlussvorlage ausarbeiten und dem Gemeinderat zur Abstimmung vorlegen.“

Da diese Antwort keine Begeisterung auslöste, stellte im Dezember 2013 die SPD-Gemeinderatsfraktion erneut den Antrag, den ehemaligen Festplatz umzubenennen. Begründet wurde dies damit, dass damit dem bisher namenslosen Platz eine Bedeutung gegeben wird, die er für Neckarau und darüber hinaus hat. Gerade bei den Menschen vor Ort ist der Platz unter diesem Namen geläufig. „Damit wird ein Bezug hergestellt zur historischen Verbindung zwischen dem „Niederbrückl“ um dem Aufeld, die im Bewusstsein vieler Neckarauer Bürgerinnen und Bürger ohnehin lebendig ist.“

Erfreulicherweise unterstütze zwischenzeitlich die Fachverwaltung das Anliegen und am 13. Mai 2014 fasste der Gemeinderat den Beschluss, den ehemaligen Festplatz endlich so zu benennen, wie er in Neckarau genannt wird: Niederbrückl-Platz.

Die offizielle Enthüllung fand im Rahmen des Nachhaltigkeitfestes statt. Die anwesenden SPD-Bezirksbeiräte Dr. Bernhard Boll und Mathias Kohler freuten sich, dass die offizielle Namensgebung zustande gekommen ist. Sie brachten aber auch die Erwartung zum Ausdruck, dass im nächsten Doppelhaushalt der Stadt Mannheim ein erkennbarer Betrag zur Gestaltung des Platzes eingestellt wird, um den Niederbrückl-Platz aufzuwerten, damit er als öffentliche Naherholungsfläche genutzt werden kann.

Hier der Link zur Pressemitteilung Stadt Mannheim

 

SPD Sommerfest 2017

Vielen Dank an alle Spender für die Tombola beim Sommerfest. Ohne sie wäre sowas nicht möglich!

 

Downloads

Bundestagswahl

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

 

Counter

Besucher:1075664
Heute:27
Online:1
 

News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von info.websozis.de