SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

 

SPD ist um die Sicherheit der Fußgänger im Bereich der Unterführung am Bahnhof Neckarau besorgt:

Veröffentlicht in Ortsverein


Blick in die Unterführung am Bahnhof Neckarau
Die Stadt Mannheim und die Bahn sollen gemeinsame Lösung finden

 

Die Fußgängerunterführung am Bahnhof Neckarau Richtung Gewerbegebiet bzw. Eisenbahnstraße wird zu bestimmten Uhrzeiten von sehr vielen Menschen genutzt. Es befinden sich dort verschiedene Schulen des Internationalen Bundes (IB) mit etwa 400 Schüler*Innen sowie der Europa-Campus im High-Tech-Park mit mehreren Studiengängen mit vielen Studierenden. Hinzu kommen zahlreiche Einzelbetriebe sowie zahlreiche Beschäftigte der Arbeitstherapeutischen Werkstätte.

Viele Studierende und Beschäftigte kommen mit der Bahn zum Studienplatz bzw. zur Arbeitsstelle. Am Bahnhof Neckarau finden sie eine düstere Unterführung vor, die nur als verwahrlost bezeichnet werden kann und die eine äußerst schlechte Visitenkarte für unsere Stadt ist. Direkt am Ende der Treppe kommt man zur Eisenbahnstraße, wo eine große Werbetafel den freien Einblick auf die Straße behindert. Die Eisenbahnstraße dient nicht wenigen Autofahrern leider als Rennstrecke, so dass das Überqueren der Straße oftmals mit einem hohen Risiko verbunden ist.

Die Neckarauer SPD und Stadträtin Marianne Bade suchen nach einer Lösung und haben deswegen vorgeschlagen, die nutzlose Werbetafel, die den Fußgängern den freien Blick erschwert, zu entfernen und die nicht durchsichtigen Plastikscheiben am Treppenaufgang durch durchsichtige Glasscheiben zu ersetzen.

Auf der Eisenbahnstraße sollte zumindest im Bereich der Fußgängerunterführung die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt werden und deutlich sichtbare Gefahrenzeichen, in beiden Richtungen auf die Fußgänger hinweisen. Wichtig ist auch die regelmäßige Reinigung der Fußgängerunterführung einschließlich der Wände und des Ausgangsbereichs durch die Deutsche Bahn AG.

Auf Vorschlag der SPD hat der Neckarauer Bezirksbeirat diese Vorschläge aufgenommen und die Verwaltung gebeten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG die Verkehrssicherheit für die Fußgänger, die vom Bahnhof Mannheim-Neckarau durch die Unterführung zur Eisenbahnstraße gehen, eine Lösung zu finden, die das dort bestehende hohe Unfallrisiko deutlich entschärft.

 

Veranstaltungen

Stoch
 

Downloads

Newsletter

Ortsverein

Resolution

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

 

News

12.12.2017 14:23 Mit Verantwortung und Visionen nach vorn
Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft – für

12.12.2017 14:13 SPD-Fraktion beschließt Antrag zur Bekämpfung von Steuerdumping
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

12.12.2017 14:11 Glyphosat – Ausstieg schnellstmöglich und endgültig
Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. „Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

11.12.2017 14:13 Schwangerschaftsabbruch: Ärztinnen und Ärzte nicht kriminalisieren
Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

08.12.2017 11:47 Dietmar Nietan zum Schatzmeister wiedergewählt
Dietmar Nietan wurde am 08.12.2017 auf dem Ordentlichen SPD-Bundesparteitag in Berlin zum Schatzmeister der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands wiedergewählt.   Wahlergebnis Dietmar Nietan:   Abgegebene Stimmen 568   davon gültige Stimmen 563   Ja-Stimmen 521 (92,54 %)   Nein-Stimmen 34   Enthaltungen 8

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1075664
Heute:18
Online:2