SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

 

Vorstandswahlen beim SPD-Ortsverein Neckarau

Veröffentlicht in Ortsverein


Ina Grißtede, Bernhard Boll, Sabine Leber-Hoischen, Slavica Stecher, Klaus Hesse, Mathias Kohler, es fehlt S. Rechkemmer

SPD-Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld blickt auf erfolgreiche Arbeit zurück

Im Neckarauer Volkshaus trafen sich zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld zu ihrer Jahreshauptversammlung, um den Vorstand neu zu wählen und Rückblick auf das abgelaufene Doppel-Geschäftsjahr 2014/2015 zu halten. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Mathias Kohler und der Ehrung der in den beiden vergangenen Jahren verstorbenen Ortsvereinsmitglieder wurde dem neuen Mitglied Serif Ali Sahinalp das Parteibuch überreicht.

Der bisherige und neue Vorsitzende Mathias Kohler nutzte den Abend, um einen Rückblick auf die für den SPD-Ortsverein arbeitsintensiven und ereignisreichen Jahre 2014 und 2015 zu werfen. Dabei konnte er auf eine breite Aktivität des Ortsvereins nicht nur während der beiden Wahlkämpfe auf kommunaler Ebene, sondern auch in der täglichen politischen Arbeit mit den Menschen im Stadtbezirk zurückschauen.

Im Rahmen des Kommunalwahlkampfes 2014 hatte der Ortsverein eine Vielzahl an verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen zu unterschiedlichsten kommunalpolitischen Themen durchgeführt. Auch ein eigenes auf den Stadtbezirk bezogenes Wahlprogramm hatten die Genossinnen und Genossen verabschiedet. Zu den öffentlichen Veranstaltungen gehörten der Besuch der örtlichen Gartenvereine und der Sportvereine, Kulturveranstaltungen, ein Ostereier-Suchen, Grillaktionen und natürlich die obligatorischen Info-Stände. Ferner war es im Gegensatz zu früheren Kommunalwahlen gelungen, die Wahlkampfaktivitäten gemeinsam mit den anderen Ortsvereinen des Mannheimer Südens zu gestalten und damit ein Beitrag dazu geleistet, dass die SPD auch weiterhin stärkste Fraktion im Mannheimer Gemeinderat ist.

Auch im Rahmen der Oberbürgermeisterwahl in 2015 trat der SPD-Ortsverein hochmotiviert und aktiv für die Wiederwahl von Dr. Peter Kurz ein. Zu den Wahlkampfveranstaltungen gehörten unter anderem ein sehr gut besuchtes Seniorenfrühstück, der Besuch der Gewerbetreibenden in der Schulstraße, eine Fahrradtour zu wichtigen Punkten im Stadtbezirk, eine Bürgerkneipe und die Verteilung von Rosen und Wassereis.

Außerhalb des Wahlkampfs nahm sich die SPD vieler Themen entweder als Ortsverein oder über ihre Vertreter im Bezirksbeirat an. Zu erinnern ist hierbei zum Beispiel an die politische Begleitung der Bebauung des Sportplatzes in der Rheingoldstraße, eine Fahrraddemonstration für mehr Verkehrssicherheit im Stadtbezirk, einen Bildungsdialog zum Thema der Schulentwicklung in Neckarau und Almenhof und einer Fachdiskussionen zur Situation der Flüchtlinge in Mannheim. Auch durch die Beteiligung am Stadtteilfest und die Veranstaltung des alljährlichen Bebel Park-Festes konnte der SPD-Ortsverein zu einem lebendigen Stadtbezirk beitragen.

Nach dem Vorstandsbericht über die Arbeit der Neckarauer Sozialdemokraten wurden die alle zwei Jahre stattfindenden regulären Neuwahlen des Vorstands in großer Einmütigkeit durchgeführt. Zum Vorsitzenden wurde wie in den letzten Jahren erneut Mathias Kohler gewählt. Aufgrund einer Satzungsänderung stehen ihm nun drei Stellvertreter*Innen zur Seite. Dabei handelt es sich um Sabine Leber-Hoischen, Dr. Bernhard Boll und Klaus Hesse. Boll und Hesse sind wie auch Kohler Mitglied im Bezirksbeirat. Die langjährige stellvertretende Ortsvereins-Vorsitzende Marianne Bade, Stadträtin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende, verzichtete auf eine erneute Kandidatur als Stellvertreterin, um den Weg für eine Verjüngung zu ermöglichen; sie bleibt aber dem Vorstand als Beisitzerin erhalten. Einstimmig wurde auch Sebastian Rechkemmer zum Kassierer wieder gewählt. Den geschäftsführenden Vorstand ergänzen die neue Schriftführerin Slavica Stecher und die Beauftragte für neue Medien Ina Grißtede. Als Beisitzer*Innen gehören dem Vorstand neben Marianne Bade auch Peter Dörflinger, Traude Eich, Ilona Fenzke, Dr. Ralf Gronych, Annette Hillerich-Sigg, Stefan Mertens, Dilek Özdemir, Daniela Spruck, Ansgar Stecher, Karin Steffan und Stefan Strauch an. Veit Lennartz und Daniel Sigg wurden als Revisoren ebenfalls einstimmig gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen stellte der Vorsitzende Kohler noch die Jahresplanung des Ortsvereins für die Jahre 2016 und 2017 vor. Diese widmet sich wie gewohnt einer breiten Vielfalt an Themen entlang den Leitlinien des SPD-Kommunalwahlprogramms für Neckarau-Almenhof-Niederfeld. Am Ende des Abends konnten die Genossinnen und Genossen auf zwei erfolgreiche Jahre zurückblicken und kündigten an, auch die  kommenden Jahre wieder mit Tatkraft und Begeisterung sozial und politisch mitzugestalten.

Insbesondere bei der bevorstehenden Landtagswahl am 13. März wollen die Neckarauer Sozialdemokraten dafür kämpfen, dass der SPD-Kandidat Dr. Boris Weirauch in den Landtag gewählt wird und die grün-rote Landesregierung ihre Arbeit fortführen kann. Die dumpfen Parolen der Rechtspopulisten müssten aufgedeckt und zurückgedrängt werden. Der Weg nach rechts habe unserem Land und den Menschen bisher immer geschadet. Man müsse mit der Kraft der besseren Argumente den Anfängen wehren.

 

politisches Frühstück 2017
 

SPD Sommerfest 2017

Vielen Dank an alle Spender für die Tombola beim Sommerfest. Ohne Sie wäre sowas nicht möglich!

 

Downloads

Bundestagswahl

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

 

Counter

Besucher:1075664
Heute:4
Online:2
 

News

16.08.2017 19:46 Air Berlin: Kredit mit Bedingungen
Der von der Bundesregierung für Air Berlin gewährte Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro stellt ein geordnetes Insolvenzverfahren unter laufendem Betrieb sicher. Dabei ist die vorrangige Rückzahlung der Steuermittel aus der Insolvenzmasse sicherzustellen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die Bundesregierung in ihrer Entscheidung, einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro für Air Berlin zu gewähren.

16.08.2017 19:08 Brexit-Vorschläge: nicht konstruktiv vieldeutig, sondern eindeutig schädlich
Die britische Regierung hat heute ein weiteres Brexit-Positionspapier veröffentlicht, diesmal über die Grenzsituation zwischen der Republik Irland und Nordirland. Statt der erhofften Antworten und Vorschläge, wie harte Grenzkontrollen vermieden werden können, will London der Europäischen Union die Verantwortung dafür zuschieben. „Diese Verkehrung der Realität lehnen wir ab. Alle Seiten wollen die Errungenschaften des Karfreitagsabkommen bewahren.

16.08.2017 18:08 Strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad geht voran
In dieser Woche erklärte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld die Vollstreckung des in Chile ergangenen Urteils gegen Hartmut Hopp für zulässig. Wie von der SPD-Bundestagsfraktion in einem überfraktionellen Antrag Ende Juni 2017 gefordert, wird die strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad mit dieser Entscheidung vorangetrieben. „Die Entscheidung des Landgerichts Krefeld zeigt, dass der politische

14.08.2017 11:15 5 Punkte für die Zukunft des Automobilstandorts Deutschland
Zukunft kommt nicht von allein Es geht um die Zukunft der deutschen Schlüsselindustrie: Autos „Made in Germany“ sichern hunderttausende Arbeitsplätze in Deutschland. Das muss auch so bleiben. Aber die Abgas-Skandale haben Vertrauen gekostet und die Herausforderungen der Zukunft sind enorm. Der Strukturwandel hin zu alternativen Antrieben und einer immer stärkeren Digitalisierung der Mobilität entscheidet über

14.08.2017 11:02 Die Elektromobilität haben die Autokonzerne selbst verschlafen
Thomas Oppermann im Interview mit dem Tagesspiegel Im Interview mit dem Tagesspiegel äußert sich Fraktionschef Thomas Oppermann unter anderem zur angespannten Situation zwischen den USA und Nord-Korea. Außerdem spricht er über die nötogen Konsequenzen aus der Dieselaffäre. Hier gibt es Auszüge des Interviews zum Nachlesen:

Ein Service von info.websozis.de

 

Zufallsfoto

Plakat Rebmann