CHRONIK ÜBER DIE 150-JÄHRIGE GESCHICHTE DER MANNHEIMER SPD WIRD VORGESTELLT

Veröffentlicht am 08.04.2019 in Ankündigungen

2017 hatte die Mannheimer SPD im Rahmen einer großen Festveranstaltung in der Rheingoldhalle mit Martin Schulz ihr 150-jähriges Jubiläum gefeiert. In diesem Zusammenhang war auch die Idee entstanden, die 150-jährige Geschichte der Mannheimer Sozialdemokratie aufzuschreiben.

Dieser Aufgabe hatte sich eine ehrenamtliche Arbeitsgruppe unter der Leitung von Gerhard Heckmann gestellt. Das Projekt hatte angesichts des Umfangs länger gedauert als ursprünglich geplant war. Nach über zweijähriger Arbeit kann nunmehr die fast 200 Seiten umfassende Chronik der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Im ersten Teil der Chronik, für den Jenny Bernack die Feder geführt hatte, wird die über 150-jährige Geschichte von den Anfängen der Arbeiterbewegung in Mannheim bis zur aktuellen Arbeit der Mannheimer SPD beschrieben und den geschichtlichen Ereignissen der jeweiligen Zeit gegenüber gestellt. Daran schließt sich eine Übersicht der Wahlen in Mannheim - insbesondere der Gemeinderatswahlen - seit 1946 an. Im zweiten Teil des Buchs wurden unter der Federführung von Mathias Kohler Biographien von 220 Persönlichkeiten aus der Mannheimer SPD-Geschichte recherchiert. In der Arbeitsgruppe haben noch Dr. Norbert Egger, ehemaliger Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim, August Mehl und Walter Spannagel mitgearbeitet.

Die Chronik „150 Jahre Sozialdemokratie in Mannheim“ wird am kommenden Sonntag, den 14. April 2019 um 11 Uhr in die Klapsmühl' am Rathaus in D 6 vorgestellt. Nach der Begrüßung durch den SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Stefan Fulst-Blei MdL wird Dr. Norbert Egger als Mitglied der Arbeitsgruppe den Arbeitsprozess zur Entstehung des Buches beschreiben. Sascha Binder MdL, Generalsekretär der SPD Baden Württemberg, wird die Geschichte der SPD mit den aktuellen politischen Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Europa- und der Kommunalpolitik, verbinden. Danach gewähren Jenny Bernack und Mathias Kohler Einblicke in die Chronik. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ralf Eisenhauer wird das Programm musikalisch umrahmen und das Kabarett Dusche spielt einen Sketch aus seinem Mannheim-Programm.

Der Eintritt zu dieser Festveranstaltung ist frei. Es wird jedoch unter der Telefonnummer 06221-12004 (SPD-Regionalzentrum) oder der E-Mail-Adresse kv.mannheim@spd.de um Anmeldung gebeten.

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Ihr Stadtrat Bernhard Boll

www.bernhardboll.de

SPD-Fraktion Mannheim

www.spdmannheim.de

Ihr Landtagsabgeordneter Boris Weirauch

www.boris-weirauch.de

SPD Baden-Württemberg

www.spd-bw.de

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

www.spd.de

SPD Neckarau auf Facebook

www.facebook.com/spdneckarau

Stadt Mannheim

www.mannheim.de

Mannheim Gegen Rechts

www.facebook.com/mannheimgegenrechts

Lokale Agenda 21 MA-Neckarau e. V.

www.agenda21-neckarau.de

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

Neuigkeiten

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1075664
Heute:28
Online:1