Gemeinsames Netzwerk lädt Seniorinnen und Senioren ein

Veröffentlicht am 08.05.2018 in Veranstaltungen
16. Mai: Markt der Möglichkeiten im Neckarauer Jakobussaal von 14 - 16 Uhr

Im Stadtbezirk Neckarau-Almenhof-Niederfeld sind gegenwärtig verschiedene Organisationen, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Beratungsdienste, ambulante und stationäre Anbieter sowie engagierte Einzelpersonen dabei, ein „Netzwerk älter werden in Neckarau-Almenhof-Niederfeld“ zu bilden, wie es beispielsweise schon in der Neckarstadt sehr engagiert und erfolgreich existiert. Ziel des Netzwerkes ist u.a. die Arbeit der unterschiedlichen Akteure besser zu vernetzen, um die Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für die älteren Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Am kommenden Mittwoch, 16. Mai lädt das Netzwerk die Seniorinnen und Senioren aus Neckarau, Almenhof und Niederfeld zu einer unterhaltsamen Veranstaltung von 14 bis 16 Uhr in den Jakobussaal (Rheingoldstraße 11) unter dem Motto "Älter werden in Neckarau-Almenhof-Niederfeld - Markt der Möglichkeiten" ein. Es gibt verschiedene Kurzvorträge. Der Leiter des Polizeireviers Neckarau Herr Uwe Welker informiert zum Thema Sicherheit („Enkeltrick“ u.a.m.), Holger Kairies vom Gesundheitsamt spricht über die Unterstützungsmöglichkeiten der Stadt Mannheim für eine gesunde Stadt und eine statteilorientierte Gesundheitsförderung und der Chefarzt der Geriatrie des Diakonissenkrankenhaus PD Dr. Schuler hält einen Kurzvortrag zum Thema „Sturzprävention“.

Daneben gibt es ein buntes musikalisches Unterhaltungsprogramm, Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungsgetränke und insbesondere einen „Markt der Möglichkeiten“. Bei diesem Markt der Möglichkeiten werden Informationsstände aus allen Bereichen aufgeschlagen: die Arbeiterwohlfahrt (AWO), der ambulante Reha-Träger Casana, der Fachbereich Gesundheit, die Firma DuDesDo, die Industrie-Apotheke, der Pflegedienst Respekt, der Pflegestützpunkt für den Mannheimer Süden, die Physiotherapie-Praxis „Physio-Fit“, das Sanitätshaus Reul, die Seniorenberatungsstelle Neckarau-Almenhof, das Seniorenbüro der Stadt Mannheim, der Sozial- und Pflegedienst Sophia, die ökumenische Sozialstation, das Pflegeheim Wichernhaus, der Ruhestansplaner Martin Sikora, das Markthaus und die Wilhelm-Wundt-Bücherei beteiligen sich und informieren die Gäste über ihre vielfältigen Angebote.

Das Programm des Nachmittags wird vom ehemaligen SWR-Journalisten Veit Lennartz moderiert. Unter anderen geht es auch darum, durch die Befragung der Gäste besser in Erfahrung zu bringen, welche Bedarfe und Wünsche die älteren Mitmenschen im Mannheimer Süden haben.

Die Veranstaltung „Älter werden in Neckarau-Almenhof-Niederfeld“ haben u.a. Marianne Bade (Stadträtin), Regina Bauer (Pfarrerin Matthäuskirche), Ulrich Coqui (Mehrgenerationenhaus), Manuel Cronau (Wichernhaus), Peter Dörflinger, Jochen Günther, Mathias Kohler (Bezirksbeirat), Jörg Maethner (Seniorenberatungsstelle Neckarau-Almenhof), Rosemarie Rehberger (AWO), Gernot Scholl (Gemeindediakonie Mannheim) und Elke Zimmer MdL (Stadträtin) gemeinsam vorbereitet und laden die Bevölkerung dazu herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:94
Online:1