In Neckarau weiterhin Grundwasser durch chlorierte Kohlenwasserstoffe verunreinigt

Veröffentlicht am 09.03.2017 in Pressemitteilungen

Noch viele Jahre Reinigung des Grundwassers erforderlich

Die Neckarauer SPD-Bezirksbeiräte Dr. Bernhard Boll, Klaus Hesse und Mathias Kohler hatten Ende Oktober des letzten Jahres im Bezirksbeirat eine Anfrage über den aktuellen Stand der Grundwasserbelastung mit chlorierten Kohlenwasserstoffen durch die ehemalige Chemische Reinigung Walther in der Friedrichstraße eingebracht. Bei der Anfrage geht es insbesondere über den aktuellen Stand der Grundwasserreinigung und die Frage, wo genau derzeit die Giftfahne in Neckarau verläuft.

In einem aktuellen Antwortschreiben teilte Bürgermeisterin Felicitas Kubala mit, dass die Grundwassersanierung zurzeit noch so verläuft, wie sie in einer Informationsvorlage im September 2009 beschrieben worden war (siehe hierzu http://buergerinfo.mannheim.de/buergerinfo/vo0050.asp?__kvonr=29617) . Die Grundwasserreinigungsanlage und das Verfahren sollen jedoch modernisiert werden. Die Sanierungsmaßnahmen des Grundwassers in der bisherigen Form sollen zunächst bis 2020 fortgeführt werden. Zusätzlich werden Laborversuche zum biologischen Abbau des Schadens durchgeführt, welcher im Falle einer erfolgreichen Anwendung vor Ort das prognostizierte Sanierungsende von derzeit 2030 deutlich verkürzen könnte.

In der Stellungnahme der Bürgermeisterin heißt es, „das Grundwasser im Bereich des Sanierungsstandortes ist in unterschiedlichem Maße verunreinigt. Die Schadstofffahne erstreckt sich nach wie vor von der Waldhornstraße im Südosten in variierender Breite, entsprechend der Form einer Eieruhr, über das Schadenszentrum Rosenstraße/Weißenburgstraße in nordwestliche Richtung bis zum Hans-Sachs-Ring, wobei die Form der Fahne von einer Messkampagne zur nächsten stets leicht variiert.“ (Siehe hierzu den Lageplan in der Anlage).

Die Schadstoffkonzentrationen an den Grundwassermessstellen haben sich wie die Bürgermeisterin mitteilt, in den letzten Jahren insgesamt kontinuierlich reduziert, so dass insbesondere die Ausdehnung der am höchsten belasteten Bereiche immer weiter abnimmt. Dennoch würden im Bereich der aktuellen Fahne überall Schadstoffkonzentrationen erreicht, die die maßgeblichen Prüfwerte für eine uneingeschränkte Nutzung des Grundwassers überschreiten. Nach aktuellem Sachstand können die Gartenbrunnen innerhalb der Schadstofffahne auch weiterhin nicht zur Gartenbewässerung genutzt werden. Die Gartenbrunnen südlich des Aufeldweges II sind uneingeschränkt für die Gartenbewässerung nutzbar. Bei den nördlich davon gelegenen Brunnen ist eine Einzelfallprüfung erforderlich. Die Analysekosten für die Grundwasserproben übernimmt weiterhin der Fachbereich Grünflächen und Umwelt.

Die Neckarauer SPD und Stadträtin Marianne Bade, weisen darauf hin, dass die Millionen Euro, die für die Reinigung des durch eine Privatfirma verunreinigten Grundwassers bisher erforderlich waren und künftig noch sind, zu 90 Prozent vom Land und zu 10 Prozent von der Stadt Mannheim bezahlt werden müssen. „Es ist unerträglich, dass es letztlich immer wieder die Gesellschaft ist, die solche Kosten zu tragen hat.“

 
 

Bernhard Boll - Kandidat für den Gemeinderat

http://www.bernhardboll.de

News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

03.04.2019 19:10 Brexit – Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos.
Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union. Wir wollen, dass alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist. Mit guten Arbeitsbedingungen, sozialer Sicherheit, Investitionen in unsere jungen Menschen und in gute Ideen.  15

03.04.2019 19:09 Klimaschutz-AG formuliert Aufgaben – Verkehrsminister muss liefern
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich heute mit den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 1 (AG) zum Klimaschutz im Verkehr der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität befasst. Die AG hat mehrere Maßnahmen erarbeitet. „Wir erwarten nun von Bundesverkehrsminister Scheuer, dass er seinerseits mutige Vorschläge zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr vorlegt,

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:10
Online:1