Lokale Agend 21: Niederbrücklplatz verschönern und naturnah gestalten

Veröffentlicht am 01.04.2017 in Pressemitteilungen

Stadträtin Marianne Bade sowie Stadtrat Dr. Boris Weirauch MdL und sein Sohn Felix schauen sich das Insektenhotel an
  • Lokale Agenda 21 Neckarau vergrößert die 2015 angelegte Grünflächen
  • Schüler der Hans Müller-Wiedemann Schule errichten Insektenhotel
  • Niederbrücklplatz soll weiterhin naturnah verschönert werden

Es tut sich was auf dem Niederbrücklplatz. Eine Fläche von mittlerweile 150 Quadratmeter grünt dort und wird vom Verein Lokale Agenda 21 Neckarau und Bürgern in ehrenamtlicher Arbeit gepflegt. Vorher war die Fläche viele Jahre lang durch illegale Müllablagerungen verschandelt worden.  

Die Lokale Agenda 21 war deswegen mit der Begrünungsidee an die Stadt heran getreten. Ein Gestattungsvertrag wurde aufgesetzt und ermöglichte 2015 die erste Teilbepflanzung. Nun erfolgt eine Vergrößerung und die die Aufstellung eines Insektenhotels durch Schüler der Neckarauer Hans Müller-Wiedemann Schule, die damit einen Beitrag zum Erhalt der Insektenwelt leisten wollen.  

Die 450 Euro für die neue Bepflanzung stammen aus Mitteln des Umweltpreises, mit dem der Verein für den ersten Teil der Begrünung im bedacht wurde. Die lokale Agenda 21 verbindet mit ihrem Engagement die Hoffnung auf weitere Unterstützung für die Verschönerung des Platzes durch Stadtverwaltung und Gemeinderat und hofft, dass dafür im nächsten Haushalt der Stadt auch Geld eingestellt wird.  

Die Lokale Agenda 21 MA-Neckarau setzt sich seit dem Jahr 2000 für eine nachhaltige Entwicklung in Neckarau ein. Dem liegt die Umsetzung der Charta der europäischen Städte und Gemeinden auf dem Weg zur Zukunftsbeständigkeit zugrunde.

 Mehr Informationen zur Lokalen Agenda 21 MA-Neckarau auf der Internetseite von unter http://neckarau21.de/ .

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:94
Online:2