STADTRAT BOLL BEGRÜSST VERBESSERUNGEN DER AUFENTHALTSQUALITÄT AM MARKTPLATZ NECKARAU

Veröffentlicht am 08.02.2021 in Kommunalpolitik

Bild: SPD Neckarau v.l Stadtrat Dr. Bernhard, Bezirksbeirätin Sabine Leber-Hoischen und Bezirksbeirätin Ina Grißtede

Endlich tragen die Bemühungen der Neckarauer SPD um die Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Stadtteil Früchte. 

„Schon als Bezirksbeirat und erst recht als Stadtrat lag und liegt mir die Aufwertung des Neckarauer Marktplatzes am Herzen, so Stadtrat Bernhard Boll. „Schön, dass sich endlich was tut!“ freuen sich die BezirksbeirätInnen Ina Grißtede und Sabine LeberHoischen über die Verbesserung im Ortskern. In den vergangenen Monaten wurden schon neue Mülleimer angebracht und die unansehnlichen Vorgänger entfernt. Überdies wurden die Stromkästen gesäubert, um die man auch einen großen Bogen machte. Jetzt, am vergangenen Wochenende, wurde ein weiteres Ärgernis am Marktplatz beseitigt, das für ständigen Unrat und Gefährdung von Passanten durch Glassplitter sorgte. 

Nach jahrelangem Nachfragen und Beantragen sind die Glascontainer dort entfernt worden. Allerdings blieben Glassplitter und Müllreste übrig. Deshalb legten der Stadtrat und die beiden Bezirksbeirätinnen mit Besen bewaffnet selbst Hand an und beseitigten so gut es ging den Unrat. „Leider sind die Überreste so umfangreich, dass wir die Glassplitter nicht vollständig aufkehren konnten“ so Ina Grißtede, die deshalb Unterstützung von der Stadt anforderte. “Aber insgesamt trägt die Beseitigung der Container zur Verbesserung des Platzes bei“ 

Auch die fehlenden Bäume werden nach und nach durch Neuanpflanzungen ersetzt und tragen hoffentlich im ausgewachsenen Zustand für Kühle und Schatten auf dem Marktplatz bei. Eine Neupflanzung wurde nun vollzogen. „Alles kleine unscheinbare Schritte, die wir verfolgt haben und insgesamt durchaus zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Marktplatz sorgen“, freuen sich die beiden Bezirksbeiräte Ina Grißtede und Sabine LeberHoischen über die Beharrlichkeit des Neckarauer Stadtrats, der das große Ziel indes nicht aus den Augen verlieren will: schon seit langer Zeit steht eine Neugestaltung des Marktplatzes an. 

„Das ist und bleibt ein dickes Brett zu bohren, das wir nur erfolgreich und gemeinsam durch eine Mehrheit im Gemeinderat beschließen können, wofür ich werben will“. Ähnlich wie bei der Umgestaltung anderer Plätze in den Mannheimer Stadtteilen möchte Boll, dass die Umgestaltung im Rahmen einer moderierten Bürgerbeteiligung verwirklicht wird. 

 

Counter

Besucher:1075689
Heute:35
Online:1