SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

 

SPD informierte sich im Großkraftwerk

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


SPD Fraktion besucht GKM

Im Rahmen ihres Sommerprogramms besuchte die SPD-Gemeinderats-fraktion zusammen mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld das Großkraftwerk Mannheim. „Über unseren Anteilseigner MVV Energie, der 28 Prozent am GKM hält, sind wir als Stadt direkt mit dem Großkraftwerk verbunden. Deshalb haben wir auch ein großes Interesse daran, was im GKM passiert und wie es in Zukunft weitergeht“, erklärte Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer, weshalb das Kraftwerk dieses Jahr auf der Besuchsliste stand.

Wichtig für sichere Stromversorgung und Fernwärme
Gesprächspartner im GKM waren der Kaufmännische Vorstand Dr. Markus Binder und der seit Januar amtierende Technische Vorstand Manfred Schumacher. Der informierte über die technischen Leistungen des größten Steinkohlekraftwerks der Republik, das noch viele Jahre unverzichtbar für die Sicherung der Stromversorgung ist - nicht zuletzt wegen seiner Bedeutung als "Kaltreserve" für ganz Baden-Württemberg und um Netzschwankungen auszugleichen. Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, ist das GKM in der Lage, schnell einzuspringen. Außerdem ist noch lange nicht geklärt, wann und wie genau z. B. der Windstrom aus dem Norden Deutschlands in den Süden kommen soll. Für Mannheim und die Region ebenfalls von großer Bedeutung ist die Fernwärme, die das GKM zuverlässig liefert.

Sinkende Erlöse bereiten Sorgen
Allerdings bereiten der schelle Ausbau der erneuerbaren Energien und sinkende Preise an der Strombörse dem GKM auch große Sorgen, wie Dr. Binder erläuterte. Die wirtschaftlichen Herausforderungen steigen, der Kostendruck auf das Steinkohlekraftwerk wächst, zumal die beiden anderen Eigentümer des GKM - RWE mit 40 Prozent und Energie BW mit 32 Prozent – selbst unter Druck stehen. Das könnte nicht ohne Folgen für die Arbeitnehmer und die Zahl der Ausbildungsplätze bleiben. Diesen für die SPD wichtigen Aspekt nahm der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Reinhold Götz auf. „Da werden wir ein Augenmerk drauf haben - im engen Kontakt mit der Arbeitnehmervertretung.“ Betriebsratschef Ümit Lehimci war an dem Termin leider verhindert, weswegen sich die beiden Vertreter der SPD im Aufsichtsrat der MVV Energie AG, Prof. Heidrun Kämper und Ralf Eisenhauer in

 

SPD Sommerfest 2017

Sommerfest2017
 

Downloads

Downloads

Infoblatt

Ortsverein

Wahlprogramme

 

Counter

Besucher:1075664
Heute:14
Online:1
 

News

20.06.2017 09:41 Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.
Deutschland ist ein starkes Land. Die Wirtschaft wächst und die Beschäftigungslage ist gut. Damit das so bleibt, müssen wir heute investieren. Und: Wir müssen dafür sorgen, dass alle am Wohlstand teilhaben. Unter den Industrieländern hat Deutschland eine der schlechtesten öffentlichen Investitionsquoten. Wir als Sozialdemokratie wollen unser Land modernisieren und Geld für unsere Kinder, für eine

20.06.2017 08:40 Arbeit 4.0 – Uns geht es um sichere und gute Arbeit
Arbeit 4.0 ist die zentrale Zukunftsherausforderung für die Arbeitswelt, unseren Sozialstaat, die Wirtschaft und jeden Einzelnen. Der Wandel hat bereits begonnen – wir sind mitten drin. Die SPD-Bundestagsfraktion hat heute auf einer Konferenz mit rund 300 Gästen die Herausforderungen und Perspektiven diskutiert. Unter den Experten waren unter anderem Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, DGB-Chef

19.06.2017 18:37 Verbesserungen für Kinder und Jugendliche in Sichtweite
Heute fand im Deutschen Bundestag eine Anhörung zum Entwurf eines Kinder- und Jugendstärkungsgesetz statt. Die SPD-Bundestagsfraktion bedankt sich bei den Sachverständigen und sonstigen Interessierten für die zahlreichen Stellungnahmen. Es spricht vieles dafür, jetzt gezielte Verbesserungen für Pflegekinder und ihre Familien, beim Kinderschutz und bei der Heimaufsicht auf den Weg zu bringen. „Die Anhörung hat bestätigt,

19.06.2017 15:38 Mit dem Pakt für anständige Löhne ist die SPD-Fraktion treibende Kraft bei Lohngerechtigkeit
Statement von Katja Mast Zum Einsatz für mehr Lohngerechtigkeit sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Katja Mast: Wir erleben eine Lohnspreizung, die untere Einkommensgruppen stark benachteiligt. Das zu ändern, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. „Der deutsche Arbeitsmarkt steht gut da. Das bestreitet niemand. Dennoch erleben wir eine Lohnspreizung, die untere Einkommensgruppen stark benachteiligt. Dies zu ändern ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und

12.06.2017 18:35 Treffen des SPD-Präsidiums mit Vertretern des Deutschen Mieterbundes
Das SPD-Präsidium und Spitzenvertreter des Deutschen Mieterbundes kamen heute zu einem Gespräch zusammen. Hierzu erklären SPD und Deutscher Mieterbund: Gutes Wohnen darf kein Luxus sein – Wohnungsbauoffensive des Bundes muss fortgesetzt werden Das SPD-Präsidium und die Spitzenvertreter des Deutschen Mieterbundes haben sich heute über die Perspektiven der Wohnungs- und Mietenpolitik in der kommenden Legislaturperiode ausgetauscht.

Ein Service von info.websozis.de