SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

 

SPD informierte sich im Großkraftwerk

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


SPD Fraktion besucht GKM

Im Rahmen ihres Sommerprogramms besuchte die SPD-Gemeinderats-fraktion zusammen mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld das Großkraftwerk Mannheim. „Über unseren Anteilseigner MVV Energie, der 28 Prozent am GKM hält, sind wir als Stadt direkt mit dem Großkraftwerk verbunden. Deshalb haben wir auch ein großes Interesse daran, was im GKM passiert und wie es in Zukunft weitergeht“, erklärte Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer, weshalb das Kraftwerk dieses Jahr auf der Besuchsliste stand.

Wichtig für sichere Stromversorgung und Fernwärme
Gesprächspartner im GKM waren der Kaufmännische Vorstand Dr. Markus Binder und der seit Januar amtierende Technische Vorstand Manfred Schumacher. Der informierte über die technischen Leistungen des größten Steinkohlekraftwerks der Republik, das noch viele Jahre unverzichtbar für die Sicherung der Stromversorgung ist - nicht zuletzt wegen seiner Bedeutung als "Kaltreserve" für ganz Baden-Württemberg und um Netzschwankungen auszugleichen. Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, ist das GKM in der Lage, schnell einzuspringen. Außerdem ist noch lange nicht geklärt, wann und wie genau z. B. der Windstrom aus dem Norden Deutschlands in den Süden kommen soll. Für Mannheim und die Region ebenfalls von großer Bedeutung ist die Fernwärme, die das GKM zuverlässig liefert.

Sinkende Erlöse bereiten Sorgen
Allerdings bereiten der schelle Ausbau der erneuerbaren Energien und sinkende Preise an der Strombörse dem GKM auch große Sorgen, wie Dr. Binder erläuterte. Die wirtschaftlichen Herausforderungen steigen, der Kostendruck auf das Steinkohlekraftwerk wächst, zumal die beiden anderen Eigentümer des GKM - RWE mit 40 Prozent und Energie BW mit 32 Prozent – selbst unter Druck stehen. Das könnte nicht ohne Folgen für die Arbeitnehmer und die Zahl der Ausbildungsplätze bleiben. Diesen für die SPD wichtigen Aspekt nahm der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Reinhold Götz auf. „Da werden wir ein Augenmerk drauf haben - im engen Kontakt mit der Arbeitnehmervertretung.“ Betriebsratschef Ümit Lehimci war an dem Termin leider verhindert, weswegen sich die beiden Vertreter der SPD im Aufsichtsrat der MVV Energie AG, Prof. Heidrun Kämper und Ralf Eisenhauer in

 

SPD Sommerfest 2017

Vielen Dank an alle Spender für die Tombola beim Sommerfest. Ohne sie wäre sowas nicht möglich!

 

Downloads

Bundestagswahl

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

 

Counter

Besucher:1075664
Heute:27
Online:1
 

News

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

08.10.2017 18:32 Carsten Schneider zu CDU/CSU Sondierungsgesprächen
Gemeinsames Unionsprogramm war offenbar großangelegte Wählertäuschung Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion kritisiert mit deutlichen Worten die Hängepartie bei den Konflikten zwischen CDU und CSU. Es gehe allem Anschein nach nur um Selbstgespräche. „Die Union beginnt zwei Wochen nach der Wahl eine Reihe von Selbstgesprächen. Das gemeinsame Programm war demnach eine großangelegte Wählertäuschung. Von einer

Ein Service von info.websozis.de