SCHILLERSCHULE NECKARAU WIRD GENERALSANIERT UND ZUR GANZTAGSSCHULE AUSGEBAUT

Veröffentlicht am 14.04.2019 in Kommunalpolitik

Die SPD begrüßt, dass es nun bald losgehen kann. Am 9. April hat der Gemeinderat Sanierung und Ausbau beschlossen.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin der SPD für Kinder, Jugend, Bildung Lena Kamrad teilt mit: „Die Schillerschule wird für fast 30 Millionen Euro saniert und zur Ganztagsgrundschule ausgebaut. Die Schule wird barrierefrei werden und eine Mensa für bis zu 560 Kinder erhalten. Außerdem werden auch die Turnhalle und die Außenanlagen saniert, so dass Neckarau am Ende eine rundum erneuerte Grundschule haben wird.“

„Der SPD war es wichtig, dass der Stadtteil eine Ganztagsgrundschule bekommt“, betont der Neckarauer Bezirksbeirat Dr. Bernhard Boll. Er weist auch darauf hin, dass die Frage eines sicheren Schulweges für die Kinder aus dem Bezirk der Wilhelm-Wundt-Schule geklärt werden müsse. Boll: „Eine sichere Überquerung der Rheingoldstraße muss bei der Zusammenlegung der Schulen unbedingt gewährleistet sein.“

Schiller- und Wilhelm-Wundt-Grundschule fusionieren nach der Sanierung der Schillerschule, so dass der Wilhelm-Wundt-Realschule dann ausreichend Räume zur Verfügung stehen. Nach derzeitigem Stand soll die Schillerschule eine fünfzügige Ganztagsschule in Wahlform werden. Das heißt: die Eltern können jedes Jahr neu entscheiden, ob sie ihr Kind den Unterricht halb- oder ganztags besuchen lassen. Die Flächen der Schule werden aber so geplant, dass sie auch den Raumbedarf einer gebunden Ganztagsschule erfüllen können. 

Ansonsten freut sich die SPD in Neckarau über die Schulentwicklung im Stadtteil, denn schließlich profitiert auch die Wilhelm-Wundt-Realschule, die durch den Auszug der Grundschule mehr Platz haben wird. Dort werden außerdem zwei Fachräume saniert und das Dach repariert. „Gute Aussichten also für Neckarau und seine Schülerinnen und Schüler“, so Boll.

 
 
Sommerfest2019

Wir danken allen Spender und Spenderinnen für die Tombola bei unserem diesjährigen Sommerfest!

Bernhard Boll Stadtrat für Neckarau, Almenhof &

http://www.bernhardboll.de

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

News

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:32
Online:2