Älter werden in Neckarau - Zuhause wohnen bleiben bis zuletzt

Veröffentlicht am 26.02.2018 in Ankündigungen

Die SPD lädt zum zweiten Expertengespräch mit Frau Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker (Hochschule Mannheim)

Zu dieser Veranstaltung sind die interessierten Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtbezirk sowie alle Akteure im Bereich der Seniorenarbeit herzlich eingeladen. Zur besseren Planung wird um eine kurze Rückmeldung an die SPD-Gemeinderatsfraktion unter Tel. 293-090/91 oder per Mail spd@mannheim.de gebeten.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, 5. März 2018 um 19 Uhr im Neckarauer Volkshaus in der Rheingoldstraße 47.

„Zuhause wohnen bleiben bis zuletzt“ - das wünschen sich die meisten älteren Menschen, auch dann, wenn sie alleine nicht mehr in allen Dingen zurechtkommen und auf Hilfen angewiesen sind. Unter welchen Bedingungen können sie diesen Wunsch realisieren? Was braucht es, damit alte, kranke und behinderte Menschen bis an ihr Lebensende zu Hause wohnen bleiben können? Welche Hilfestrukturen sind nötig, um möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben in der vertrauten Umgebung führen zu können, idealerweise bis zum Lebensende? Wie kann eine gute Versorgung aussehen - auch für Menschen mit wenig Geld?

Zu diesen Fragen hatten der SPD-Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld und die SPD-Gemeinderatsfraktion zusammen mit Frau Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker, Dekanin der Fakultät für Sozialwesen der Hochschule Mannheim, und zahlreichen Experten aus dem Bereich der Seniorenarbeit im Stadtbezirk Neckarau im letzte Jahr ein erstes, sehr informatives und anregendes Expertengespräch durchgeführt. Bei der Diskussion wurde unter anderem der Vorschlag gemacht, ein dauerhaftes Netzwerk für die Seniorenarbeit im Stadtbezirk zu organisieren.

Deswegen laden der SPD-Ortsverein und die SPD-Gemeinderatsfraktion am 5. März 2018 um 19 Uhr im Neckarauer Volkshaus zu einer zweiten Expertenrunde ein, bei dem beispielhaft über das „Netzwerk Neckarstadt“ informiert werden soll. Dazu wurde vom Netzwerk Neckarstadt Herrn Ulrich Coqui von der Seniorenberatungsstelle Neckarstadt West des Paritätischen Verbandes Mannheim eingeladen. Frau Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker, Dekanin der Fakultät Sozialwesen der Hochschule Mannheim, führt durch die Veranstaltung und wird zusammenfassen, was für ein Netzwerk im Seniorenbereich nötig ist, und von den Besuchern zusammentragen, was es in Neckarau schon alles gibt.

Ziel ist, an diesem Abend das Netzwerk Neckarau-Almenhof-Niederfeld zu gründen. Stadträtin Marianne Bade betont, „obwohl wir als SPD Einlader zu dieser Veranstaltung sind, wird das Netzwerk natürlich überparteilich sein. Wir verstehen uns ausschließlich als Initiator für dieses gemeinsame Projekt.“

 

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:4
Online:3