ALT-NECKARAU: EINE GRÜNE OASE SOLL EINEM GROSSPARKPLATZ ZUM OPFER FALLEN

Veröffentlicht am 11.09.2016 in Pressemitteilungen

Grüne Oase in Neckarau

Widerstand gegen Baupläne

Die Firma Diringer & Scheidel als Eigentümer des Ärzte- und Geschäftshauses in der Neckarauer Friedrichstraße 13a (ehemals Abendakademie) will den dort bestehenden - und der gesetzlichen Stellplatzverordnung ausreichend genügendem - Parkplatz mit bereits 31 Parkplätzen um weitere 24 bzw. 27 Parkplätze erweitern. Dazu soll im Karree zwischen Friedrichstraße und Blumenstraße ein bestehendes Biotop mitten im Innenbereich des reinen Wohngebiets auf etwa 800 qm einem großen Kahlschlag zum Opfer fallen.

Wo der Großparkplatz entstehen soll, stehen etwa 30 bis 35 Bäume, die zum Teil geschützt sind. Es gibt dort eine umfangreiche Fauna und Flora mit Tieren, die teilweise unter Schutz stehen. Die Stadt Mannheim hat das betroffene Gebiet als lokale Verbundachse in der Biotopverbundplanung bezeichnet und Planungsempfehlungen formuliert, die diametral einem Großparkplatz entgegenstehen. Die Anwohnerschaft würde durch diesen Großparkplatz Lärmbelästigungen sowie zusätzlichen Luft- und Klimabelastungen ausgesetzt werden. Dagegen wehren sich zahlreiche Anwohner*Innen aus dem betroffenen Karree Friedrichstraße, Maxstraße, Blumenstraße und Schmiedgasse mit Einwendungen nach der Landesbauordnung, Unterschriftensammlungen und Plakaten.

Mit Verwunderung haben die Neckarauer SPD-Stadträtin Marianne Bade sowie die Bezirksbeiräte Dr. Bernhard Boll, Klaus Hesse und Mathias Kohler diese Baupläne zur Kenntnis genommen. Sie sind strikt dagegen, dass in einem reinen Wohngebiet eine wichtige grüne Lunge im Kerngebiet von Alt-Neckarau zu Gunsten eines Großparkplatzes wegfallen soll und die Anwohnerschaft Lärmbelästigungen ausgesetzt sein wird.

Stadträtin Marianne Bade und die Bezirksbeiräte sind der Meinung, dass die Parkplatzerweiterung nicht notwendig ist. Die für die Nutzung des Ärzte- und Geschäftshauses erforderlichen Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Der dort angesiedelte Pflegedienst hat in unmittelbarer Nähe zehn Parkplätze auf dem ehemaligen BARO-Kundenparkplatz angemietet. Und im fußläufig gut erreichbaren Seilwolff-Center gibt es zahlreiche freie Parkplätze.

„Wir sehen eine Innenraumverdichtung in den Stadtteilen für Wohnungen zwar nicht immer für die beste Lösung an, verschließen uns dieser Diskussion aber nicht. Einem Wegfall der grünen Lunge zu Gunsten eines Parkplatzes, dessen Bedarfe für uns dazu noch äußerst fraglich sind, lehnen wir jedoch ganz entschieden ab,“ so Stadträtin Marianne Bade.

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:37
Online:1