Bernhard Boll und Ina Grißtede für die Kommunalwahl 2019 nominiert

Veröffentlicht am 28.07.2018 in Pressemitteilungen

v.l.n.r: Dr. Bernhard Boll, Marianne Bade, Dr. Ina Grißtede

Einstimmiger Beschluss der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld

 

Die SPD-Gemeinderätin Marianne Bade, Sprecherin für Soziales, Arbeit und Inklusion der SPD-Gemeinderatsfraktion, hat sich leider entschieden, bei der Kommunalwahl 2019 nicht mehr anzutreten. „Ich will nach 25jähriger Zugehörigkeit im Mannheimer Gemeinderat endlich wieder Herrin meines eigenen Terminkalenders sein,“ erklärte sie den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Neckarau-Almenhof-Niederfeld.

Der Ortsvereinsvorsitzende Mathias Kohler bedauert aber respektiert auch diese Entscheidung von Marianne Bade. „Sie hatte bei der letzten Kommunalwahl 2014 mit 40.732 Stimmen auf der SPD-Liste die meisten Einzelstimmen errungen und kam damit auf Platz 1. Im Stadtbezirk Neckarau erzielte sie noch einen größeren Prozentanteil und bekam dort die meisten Stimmen der Kandidaten aller Parteien,“ erinnerte Kohler. „Sie ist eine leidenschaftliche Sozialpolitikerin und kämpft für das friedliche und Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft.“

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung im Neckarauer Volkshaus hat der  SPD-Ortsverein Dr. Bernhard Boll (56 Jahre, kaufm. Angestellter) als Spitzenkandidaten für Neckarau-Almenhof-Niederfeld für die Kommunalwahl am 25. Mai 2019 nominiert. Bernhard Boll ist seit 2014 Mitglied des Bezirksbeirats, seit 2016 stellv. Ortsvereins-Vorsitzender sowie seit 2016 auch Mitglied im Mannheimer SPD-Kreisvorstand. Bei der Kommunalwahl 2014 hatte er als SPD-Kandidat auf dem symbolischen Platz Nr. 48 einen Sprung um 14 Plätze nach vorne gemacht; im Stadtbezirk Neckarau waren es sogar 32 Plätze. Als Vorsitzender der Bürgerinitiative des 48er Platzes hat er wesentlich zur Erhaltung und Neugestaltung des Platzes beigetragen und damit sein hohes Engagement für den Stadtbezirk untermauert.

Als weitere Kandidatin für die Kommunalwahl nominierte der Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld Dr. Ina Grißtede (43 Jahre, technische Angestellte). Ina Grißtede ist seit ihrem Eintritt in die SPD von Anfang an ein sehr aktives Mitglied im Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld. Seit 2016 ist sie als Internet-Beauftragte Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Ortsvereins und Delegierte.

„Der SPD-Ortsverein Neckarau-Almenhof-Niederfeld ist der drittgrößte Ortsverein in Kreisverband Mannheim. Mit dem Tandem Bernhard Boll und Ina Grißtede haben wir der Mannheimer SPD einen sehr guten Vorschlag gemacht, der mithelfen kann, dass im nächsten Gemeinderat wieder ein SPD-Gemeinderat aus Neckarau kommt,“ betont Kohler.

Der SPD-Ortsverein will zusammen mit Bernhard Boll und Ina Grißtede einen engagierten Kommunalwahlkampf führen. Über die endgültige Zusammensetzung der SPD-Liste entscheidet eine Nominierungskonferenz am 20. Oktober.

 

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:16
Online:1