Neue Ganztagsgrundschule an der Schiller-Schule früher als geplant!

Veröffentlicht am 29.03.2018 in Kommunalpolitik

Auch der Stadtbezirk Neckarau-Almenhof-Niederfeld darf sich über einen schnelleren Ausbau der Schulprojekte freuen. Die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion Lena Kamrad gab beim Stadtteilgespräch Neckarau einen Überblick über die Fortschritte, die durch das 124-Mio.-Euro-Investitionspaket für Schulen möglich sind.

Kamrad erklärt: „Dank der hohen Investitionen geht es auch mit den Neckarauer Schulen schneller voran als gedacht. Ursprünglich sollte frühestens 2021 Baubeginn sein, jetzt sollen die Baumaßnahmen bereits 2019/20 beginnen und 2024 abgeschlossen sein. Wir freuen uns, dass der Ausbau der Schillerschule zur Ganztagesgrundschule und die Fusion mit der Wilhelm-Wundt-Grundschule schneller beginnen kann.“

Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer ergänzt: „Neben der Generalsanierung und dem Umbau zur Ganztagsschule an der Schillerschule, soll auch die Wilhelm-Wundt-Realschule mit einem neuen Dach und einer Sanierung der Fachräume versehen werden. Der Ausbau unserer Schulen ist wichtig für bessere Bildung und damit die Zukunft unserer Kinder.“

Der Gemeinderat hat kürzlich beschlossen, in den kommenden vier Jahren 124 Millionen Euro für die Schulen in Mannheim zu investieren und damit deutlich mehr als ursprünglich vorgesehen. Möglich werden dies durch zusätzliche Fördermittel von Bund und Land sowie zusätzliche Ausgaben durch die Stadt.

Neues Netzwerk für Seniorinnen und Senioren

Stadträtin Marianne Bade berichtete über den aktuellen Stand zum Seniorennetzwerk Neckarau: „Nachdem wir als Initiatoren den Startschuss gesetzt haben zur Gestaltung neuer Angebote für Senioren in Neckarau, geben wir das Projekt jetzt in nicht-parteiliche Hände. Wie bei der Schulentwicklung ist es auch für das Seniorennetzwerk wichtig, dass sich möglichst viele Institutionen miteinander verknüpfen. Ehrenamtliche und Vereine werden eine wichtige Rolle spielen der der Ausgestaltung der Angebote um das Älterwerden in Neckarau zu verbessern.“

Mit den Bezirksbeiräten vor Ort Mathias Kohler und Klaus Hesse konnten die Besucherinnen und Besucher im Anschluss über aktuelle Anliegen im Stadtteil sprechen. Thema dabei war unter anderem der Wunsch, den Schulweg der Kinder aus dem Quartier der Franz-Grashof-Straße zur Wilhelm-Wundt-Schule sicherer zu machen und dort Spielmöglichkeiten für Kinder zu verbessern. Hierzu laufen nun Gespräche mit den beteiligten Institutionen.

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:5
Online:2