NEUJAHRSEMPFANG DER GEMEINSCHAFT DER SELBSTSTÄNDIGEN (GDS) IN MANNHEIM-NECKARAU

Veröffentlicht am 14.01.2018 in Veranstaltungen

V.l.n.r.: Dr. Bernhard Boll, Lothar Binding MdB, Dr. Boris Weirach MdL, Sabine Leber-Hoischen, Bernd Schwinn, Klaus Hess

Bernd Schwinn, Vorsitzender der Gemeinschaft der Selbstständigen (GdS) in Mannheim-Neckarau, hatte die GdS-Mitglieder und zahlreiche Gäste zum Neujahrsempfang ins Restaurant-Lounge der Neckarauer Rheingoldhalle eingeladen. Geschäftsführer Mehmet A. Sen begrüßte die Gäste.

Der GdS-Vorsitzende Bernd Schwinn konnte die Stadträte Marianne Bade, Elke Zimmer MdL, Dr. Boris Weirauch MdL, Claudius Kranz und Wolfgang Taubert begrüßen. Vom Bezirksbeirat waren Dr. Bernhard Boll, Dr. Christoph Gutknecht, Klaus Hesse, Mathias Kohler, Frau Brigitte Müller-Steim und Frau Christine Theuer gekommen.

Die Festrede hielt der Heidelberger Bundestagsabgeordnete Lothar Binding (SPD), finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Mit Flip-Charts erläuterte auf sehr spannende Art und Weise das System, wie große Konzerne unter Ausnutzung bestehender Möglichkeiten mittels vielfältiger Geldverschiebungen und Firmengeflechten es schaffen, ganz legal Steuern zu sparen bzw. kaum welche bezahlen zu müssen. Ein kleiner mittelständiger Betrieb kann sich solcher Tricks nicht bedienen. Deswegen forderte Lothar Binding europäische und internationale Lösungen um zu erreichen, dass auch weltweit agierende Konzerne Steuern bezahlen. Im Bundestag gibt es seiner Meinung viel zu wenige Abgeordnete, die sich um die erforderlichen Einnahmen des Staates und nicht nur um die erforderlichen Ausgaben kümmern.

 

Daran anschließend ehrte Wolfgang Reinhard - Vorsitzende des Verein Geschichte Alt-Neckarau - Horst Lenz vom VfL Kurpfalz für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für den Sport, für den VfL und den Stadtteil Neckarau zum Neckarauer des Jahres 2018.

Für die musikalische Umrahmung des Empfangs sorgte wieder die Musikgruppe Goldvogel, der Folkband aus Mannheim, die ihre Songs mit Texten deutscher Lyriker versieht. Minnegesang trifft auf New–Folk, Romantik auf Rhythmus!

 

Mit Getränken und gut schmeckenden Häppchen versorgte das Team von Mehmet A. Sen die Gäste des GdS-Neujahrsempfangs.

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:32
Online:2