NEUJAHRSGRUSS DES SPD-ORTSVEREINS NECKARAU-ALMENHOF-NIEDERFELD

Veröffentlicht am 01.01.2018 in Ortsverein

Liebe Bürgerinnen und Bürger, der SPD Ortsverein wünscht Ihnen viel Glück, Freude und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr. Das neue Jahr wird für Neckarau, Almenhof und Niederfeld spannende Themen bringen:

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz hat in seiner Etatrede als erstes strategisches Handlungsfeld für 2018/2019  formuliert, dass der öffentliche Raum in Mannheim grün, sauber, lebenswert und sicher gestaltet werden soll. Das soll unserer Meinung auch für Neckarau gelten: dazu gehört, dass der Niederbrückl-Platz weiter schrittweise begrünt -was in den diesjährigen Haushaltsverhandlungen leider keine Mehrheit fand - wird und dass bei der Neugestaltung des Rheingoldplatzes nicht nur 52 neue Parkplätze im Focus stehen, sondern auch die Aufenthaltsqualität im Bereich der Freifläche deutlich verbessert werden muss. Die Diskussion über die Neugestaltung des Marktplatzes in Neckarau insbesondere bezüglich der Erhöhung der Aufenthaltsqualität sowie der Verbesserung der verkehrstechnischen Fragen muss wiederbelebt werden. Der Marktplatz als Zentrum von Neckarau muss gestärkt werden und darf nicht länger im Dornröschenschlaf dahindämmern.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit insbesondere für Kinder und Senioren muss endlich in der Rheingoldstraße Tempo 30 durchgehend eingeführt und der Flickenteppich unterschiedlicher Geschwindigkeiten beendet werden.

Bezüglich des Stadtklimas gehört Alt-Neckarau laut Stadtklimaatlas zu den am stärksten belasteten Gebieten in Mannheim (siehe Isothermen-Karte von 2010). Deswegen darf es insbesondere dort keine weitere Bodenversiegelung geben. Stattdessen müssen zusätzlich Bäume gepflanzt und Flächen entsiegelt werden.

Der Erhalt des Volkshauses als Bürgerhaus sowie seine Ertüchtigung und Renovierung hat für uns eine sehr hohe Priorität.

Wir freuen uns, dass wir im Stadtbezirk endlich eine Ganztagsgrundschule im Gebäude der Schillerschule bekommen. Was für uns nicht nachvollziehbar ist, dass mit einer baulichen Umsetzung der Ganztagsgrundschule frühestens in den Jahren 2021 ff. begonnen werden kann. Wir fordern eine frühere Realisierung.

 

Mit den besten Neujahrsgrüßen

Marianne Bade - Stadträtin
Dr. Bernhard Boll - Bezirksbeirat
Klaus Hesse - Bezirksbeirat
Mathias Kohler - Bezirksbeirat

 
 

Downloads

Bundestagswahl

Newsletter

Ortsverein

Stadteilzeitung

Wahlprogramme

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:94
Online:2