SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

SPD WECHSEL IM BEZIRKSBEIRAT
Vorsitzende und Bezirksbeirätin Sabine Leber-Hoischen

Sabine Leber-Hoischen folgt auf Klaus Hesse

Nachdem Klaus Hesse aus beruflichen Gründen sein Mandat im Neckarauer Bezirksbeirat niedergelegt hat, folgt nun Sabine Leber-Hoischen als Bezirksbeirätin. 
„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit im Gremium“, so die frisch ernannte SPD Bezirksbeirätin, die als ehemals langjähriges Mitglied im 
Schulbeirat bereits über Gremienerfahrung verfügt und sich nun im Gremium, gemeinsam mit der SPD Bezirksbeirätin Ina Grißtede für die Neckarauer Themen einsetzen wird.

Die Neckarauer SPD freut sich sehr, dass sich die Vorsitzende des Neckarauer Ortsvereins bereit erklärt hat, dieses Amt zu übernehmen und dankt gleichzeitig Klaus Hesse für seinen langjährigen engagierten Einsatz als Bezirksbeirat. Ina Grißtede, die bereits seit 2019 dem Bezirksbeirat angehört,  wird die Sprecherrolle der SPD im Bezirksbeirat übernehmen, die bisher Klaus Hesse innehatte.

 
UMWELT SCHÜTZEN – WIRTSCHAFT STÄRKEN - ARBEITSPLÄTZE SICHERN
Bild: Mathias Kohler

Dieser Dreiklang bestimmt einen erfolgreichen Strukturwandel

Aus der Sicht des Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch gelingt ein Strukturwandel nur dann erfolgreich, wenn die Menschen mitgenommen werden. Durch den beschlossenen Kohleausstieg steht dem GKM in Mannheim ein solcher Wandel bevor. Um die mit diesem Wandel verbundenen Herausforderungen und Fragestellungen zu diskutieren, hat der SPD-Ortsverein Neckarau -Almenhof - Niederfeld zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. 
An der Diskussion beteiligten sich die Umweltwissenschaftlerin Dr. Amany von Oehsen vom BUND Heidelberg, Holger Becker, Kaufm. Vorstand des GKM, der GKM-Betriebsratsvorsitzender Ümit Lehimci, Dr. Hansjörg Roll als Mitglied des Vorstands der MVV Energie AG sowie der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Boris Weirauch. Die Moderation führte der SPD-Stadtrat Dr. Bernhard Boll. Begrüßt wurden die über 40 Gäste durch die OV Vorsitzende Sabine Leber-Hoischen. Die Veranstaltung wurde von Mathias Kohler unter Berücksichtigung der neuen Hygieneregeln professionell organisiert.

 
WIE IST DIE ZUKUNFT DES GKM UND DER WÄRME- UND ENERGIEVERSORGUNG IN MANNHEIM UND DER METROPOLREGION?
Bild: SPD Neckarau

SPD Neckarau lädt zum Expertengespräch ins Volkshaus Neckarau

Mit der Energiewende hat sich Deutschland mit der grundlegenden Umstellung der Energieversorgung - weg von nuklearen und fossilen Brennstoffen, hin zu regenerativen Energien - ein großes Ziel gesetzt. Deutschland ist eines der wenigen Länder weltweit, das verbindlich sowohl aus der Kernenergie als auch aus der Kohleenergie aussteigt. Dieser Transformationsprozess bringt wesentliche Veränderungen im Energiebereich, aber auch in Gesellschaft und Wirtschaft mit sich.

 
SPD FÜR AUFELDKÜMMERER
Bild: SPD Neckarau

SPD für den Einsatz eines Aufeldkümmerers – Probleme in den Aufeldwegen müssen behoben werden.

Aus der Sicht des SPD Ortsverein ist das Aufeld als ein zusammenhängender grüner Teil des Stadtbezirks ein besonderes und schützenswertes Gebiet. Das Thema Aufeld und seine Entwicklung beschäftigt die Bürger und Bürgerinnen von Neckarau seit fast 20 Jahren. Sein Erhalt und seine Entwicklung sind für den Stadtbezirk von überragender Bedeutung – sowohl unter dem Gesichtspunkt der Naherholung als auch unter ökologischen und klimatischen Aspekten.Umso enttäuschender ist die aktuelle Entwicklung des Gebietes.
Aufgrund seiner Besonderheit als ländliches Gebiet entstehen leider immer wieder Reibungspunkte wie bereits im September 2019 im Mannheimer Morgen berichtet wurde. Eine Begehung, an der auch die SPD Vertreter teilnahmen, hat vor Ort gezeigt, dass es zu Problemen mit der Vermüllung von Grundstücken, unterlassenen Instandhaltungsarbeiten oder der Errichtung von Schwarzbauten kommt.

 
SICHER ZUR SCHULE!
Bild: Boris Weirauch, MdL

 

 
GEDENKFEIER FÜR DIE LECHLEITER-WIDERSTANDSGRUPPE
Bild: Mathias Kohler

78 Jahre sind vergangen seitdem die Todesurteile gegen die 14 Angeklagten der Widerstandsgruppe von Georg Lechleiter verkündet wurden. Im Mannheimer Schloss tagte damals der Volksgerichtshof mit dem Auftrag, ein drakonisches Urteil zu verhängen. Vier Monate später, am 15. September 1942, wurden sie in Stuttgart mit dem Fallbeil hingerichtet. Mit einem auffälligen, roten Plakat wurde die Hinrichtung der 14 Antifaschisten in Mannheim verkündet.
Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) gedachte gestern Abend am Lechleiter-Denkmal der Widerstandstätigkeit der Ermordeten.

 
AUFELD ERHALTEN!
Bild: SPD Neckarau

Der Neckarauer Stadtrat Bernhard Boll, die Bezirkbeirätin Ina Grisstede besichtigten zusammen mit Altstadträtin Karin Steffan und Frau Maisch vom Mannheimer Morgen den Niederbrücklplatz und das Aufeld. Das Aufeld muss als eine der grünen Lungen von Neckarau unbedingt erhalten bleiben. Der Rundgang hat gezeigt, dass als ersten Schritt dazu die Stelle des Aufeld-Kümmerers wieder besetzt werden muss - wie es die SPD NAN seit Jahren fordert und bisher leider keine Untersützung durch Frau Kubala und dem Dezernat V erhält.

Unser Stadtrat Bernhard Boll und Altstadträtin Karin Steffan betonten beide die positiven Erfahrungen mit dem Aufeld-Kümmerer. Dr. Bernhard Boll bekräftigte, dass man sich nicht nur auf ehrenamtliches Engagement verlassen kann, sondern auch von Seiten der Stadt unterstützen muss. Das Gleiche gilt auch für die Gestaltung des Niederbrückplatzes, wie Bezirksbeirätin Ina Grißtede ausführte. Hier liegen auch erste Ideen vor. Leider wurde im Gemeinderat das Budget für diesen Platz nicht genehmigt.

 
KLIMAVERBESSERUNG IN NECKARAU DURCH ENTSIEGELUNG VON FLÄCHEN
Bild: SPD Neckarau

SPD verlangt Umdenken und aktives Handeln gegen die weitere Aufheizung der Stadt
 
Zu ihrer traditionellen Sommertour lud die SPD Neckarau-Almenhof-Niederfeld am vergangenen Mittwoch ein. Bei sehr sommerlichen Temperaturen begrüßte die Ortsvereinsvorsitzende Sabine Leber-Hoischen, die etwa zwei Dutzend starke Radgruppe und gab den Startschuss zu einer Stadtteiltour unter dem Titel „Heißes Pflaster Neckarau“ zum Thema Bodenversiegelung. Eskortiert von vier Polizist*innen auf Motorrädern, unter der Aufmerksamkeit von Neckarauer Bürger*innen und Verkehrsteilnehmern, besuchte die von Karin Steffan und Mathias Kohler angeführte Radfahrgruppe mehrere Plätze in Neckarau, die besonders deutliche Beispiele der Versiegelung darstellten.

 
SOMMERTOUR WIDMET SICH DEM STADTKLIMA

Am 12. August geht’s mit dem Fahrrad zu den heißen Pflastern in Neckarau

Neckarau und Almenhof gehören im wahrsten Sinne des Wortes zu den heißesten Pflastern in Mannheim. Laut Isothermenkarte der Stadt Mannheim gehören mit Ausnahme von zwei kleinen Inseln (48er Platz und Bebelpark) Almenhof und Neckarau klimatisch zu den beiden höchsten Stufen „ungünstig“ und „sehr ungünstig“ und damit zu den belastetsten Gebieten in Mannheim. Uns liegt mit 40,2 Prozent der Gesamtfläche bezüglich der Bodenversieglung bundesweit auf Platz 6. Das soll nach dem Wunsch des SPD-Ortsvereins Neckarau verändert werden.

 
SPD BEGRÜSST ELTERN-KIND-ZENTRUM
Bild: pixabay.com

Langer Einsatz für Eltern-Kind-Zentrum im Stadtbezirk Neckarau erfolgreich

In den städtischen Etatberatungen für die Haushaltsjahre 2020/2021 wurde insbesondere auf Antrag der SPD mehrheitlich die Errichtung eines 13. Eltern-Kind-Zentrums in Mannheim beschlossen. Die bestehenden Eltern-Kind-Zentren in Mannheim haben sich nach Einschätzung der SPD bewährt und sind im Sinne der Prävention ein gelingendes Angebot an Eltern mit kleinen Kindern.

Der Neckarauer Stadtrat Dr. Bernhard Boll betont die Bedeutung guter Sprachkenntnisse von Kindern. „Sie sind ein wichtiger Schlüssel zur Teilhabe und zur Bildungsgerechtigkeit. Deswegen haben wir in unserem Neckarauer Wahlprogramm gefordert, dass für Kinder mit einem besonderen Förderbedarf es Angebote innerhalb des Stadtbezirks geben muss. Aus diesem Grund setzen wir uns für ein Eltern-Kind-Zentrum in unserem Stadtbezirk ein.

 

Counter

Besucher:1075666
Heute:23
Online:2