14.12.2013 in Bundespolitik

Die SPD-Mitglieder haben entschieden!

 

369.680 Genossinnen und Genossen haben sich am Mitgliedervotum beteiligt. "Ein Fest der innerparteilichen Demokratie", so SPD-Parteichef Sigmar Gabriel in einer Pressekonferenz am Samstagnachmittag. Mit knapp 76 Prozent Ja-Stimmen hat die Partei ihre Zustimmung zum Koalitionsvertrag gegeben. Hier die Pressekonferenz mit Sigmar Gabriel, Barbara Hendricks und Andrea Nahles als Audio-Mitschnitt:

https://soundcloud.com/spdde

 

21.10.2013 in Bundespolitik

Parteikonvent: Koalitionsverhandlungen können beginnen

 

Der Parteikonvent der SPD hat am 20. Oktober mit großer Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union gestimmt. In der Abstimmung stimmten von 229 Delegierten nur 31 mit „Nein“, zwei enthielten sich. Das bedeutet eine Zustimmung von rund 85 Prozent.

 

25.09.2013 in Bundespolitik

Neckarauer SPD fordert Mitgliederentscheid bei der Koalitionsfrage

 

Der SPD-Ortsverein Mannheim-Neckarau/Almenhof/Niederfeld hat folgenden Antrag an den Parteikonvent am 27. September 2013 in Berlin gestellt:

"Die SPD führt einen Mitgliederentscheid nach den Paragrafen 13/14 des SPD-Organisationsstatuts zu der Frage durch, ob nach der Bundestagswahl 2013 eine große Koalition (SPD/CDU/CSU) oder eine andere Koalition eingegangen werden soll und wenn ja, unter welchen Bedingungen."

 

24.09.2013 in Bundespolitik

SPD-Landesvorsitzender Nils Schmid zum Ausgang der Bundestagswahl

 

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid erklärt im Nachgang zur Sitzung des Landesvorstands der SPD Baden-Württemberg am Montagabend:

"Der eindeutige Tenor des Landesvorstands ist: Wir haben bei der Bundestagswahl für sozialdemokratische Inhalte gekämpft. Hier gibt es erhebliche Differenzen zur Union, etwa wegen der falschen Weichenstellungen beim Betreuungsgeld und in der Gesundheitspolitik.

 

20.09.2013 in Bundespolitik

Rosenaktion mit Stefan Rebmann MdB in Neckarau

 

Heute verteile Stefan Rebmann MdB in Neckarau rund um den Neckarauer Marktplatz 150 Rosen, die Peter Dörflinger gespendet hatte. Stefan Rebmann wurde dabei von Mitgliedern des Ortsvereins unterstützt. Die Rosenaktion fand bei den Menschen eine große Zustimmung

 

19.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD ...

 

… weil die Lebens- und Wohnqualität in den Stadtteilen und den unterschiedlichen Wohnquartiere nicht vernachlässigt werden darf.

Mathias Kohler, Bezirksbeirat Neckarau

 

18.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD ...

 

... denn soziale Spaltung in der Gesundheitsversorgung bedroht die Zukunft unserer Gesellschaft als Ganzes.

Stadträtin Marianne Bade, Krankenschwester, Neckarau

 

13.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD...

 

... weil die SPD die Partei der Chancengleichheit durch Bildung ist, unabhängig von der sozialen Herkunft oder dem Einkommen der Eltern.

Bernd Schwinn, Selbstständiger Neckarau

 

11.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD ...

 

… weil er sich er sich für die Menschen einsetzt und bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Rosemarie Rehberger, Bezirksbeirätin, Almenhof

 

10.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD...

 

... weil Stefan Rebmann sich für die Belange aller Mitmenschen einsetzt.

Peter Dörflinger, selbständiger Agenturinhaber Neckarau

 

08.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD ...

 

... weil bezahlbare und umweltfreundliche Energie, saubere Luft und saubere Gewässer ein Menschenrecht und eine Frage der sozialen Gerechtigkeit sind.

Karin Steffan, Altstadträtin, Neckarau

 

07.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD...

 

... weil er sehr kompetent und immer hilfsbereit ist und er sich um Neckarau, Almenhof und Niederfeld kümmert.

Helmut Wetzel, Altstadtrat, Neckarau

 

06.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD ...

 

... weil sie das Betreuungsgeld abschaffen und in frühkindliche Bildungseinrichtungen stecken werden.

Sabine Leber-Hoischen, Erzieherin und Sozialmanagerin, Niederfeld

 

05.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD...

 

… weil ich davon überzeugt bin, dass Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität zu den wichtigsten Werten in meinem Leben gehören.


Dr. Matthias J. Kaiser, Marktforscher, Almenhof

 

03.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD...

 

.. weil Stefan Rebmann sehr sympathisch und überzeugend ist.

Traude Eich - Rentnerin - Almenhof

 

03.09.2013 in Bundespolitik

Ich wähle Stefan Rebmann und die SPD, weil ...

 

…weil sie sich für klein- und mittelständige Unternehmen und für Jugendliche am Arbeitsmarkt stark machen.

Mehmet A. Sen
Bezirksbeirat, Selbständiger, Niederfeld

 

02.09.2011 in Bundespolitik

Sackgasse statt Aufstiegschancen: Armutslöhne sind Armutszeugnis für Deutschland!

 

In dieser Woche konnten wir ein neues Beispiel erleben, wie bewusst die Tatsachen über die reale Lage auf dem Arbeitsmarkt verdreht werden. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft hat für das arbeitgeberfinanzierte „Institut Neue Soziale Marktwirtschaft“ eine Studie zum Niedriglohnsektor erarbeitet. Ergebnis aus ihrer Sicht: Für viele Menschen bedeute die Beschäftigung im Niedriglohnsektor den Einstieg in besser bezahlte Beschäftigung.

 

30.06.2011 in Bundespolitik

Keine Steuersenkung auf Pump!

 

SPD lehnt Steuerpläne von Schwarz-Gelb ab.
Unsere gute Konjunkturlage hat die aktuelle Steuereinnahmesituation verbessert. Schon beginnt ein vielstimmiger Chor aus der schwarz-gelben Regierungskoalition Steuersenkungen zu versprechen. Ihre Hoffnung: So die restlos verkorkste Legislaturperiode noch zu retten.

 

30.09.2010 in Bundespolitik

Schwarz-gelber Angriff auf soziale Gerechtigkeit!

 

Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat am 26. September 2010 beschlossen, den Regelsatz für Arbeitslosengeld-II-Empfänger/innen um fünf Euro von 359 auf 364 Euro anzuheben. Für Kinder soll die Höhe der Auszahlung gleich bleiben. Angesichts der Steuergeschenke an Hoteliers und reiche Erben und der Milliarden-Zusatzprofite, die Schwarz-Gelb Atom- und Pharmalobby zuschanzen will, sind die neuen Regelsätze und das sogenannte Bildungspaket ein weiteres Beispiel für die unsoziale und ungerechte Klientelpolitik dieser Bundesregierung.

 

24.09.2010 in Bundespolitik

Schwarz-Gelb schröpft die Kassenpatienten

 

Höhere Versicherungsbeiträge und Kopfpauschale

Mit ihren Beschlüssen zur Gesundheitsreform hat die schwarz-gelbe
Bundesregierung das Ende des solidarischen Gesundheitssystems eingeläutet. Verlierer schwarz-gelber Gesundheitspolitik sind alle gesetzlich Versicherten, auf die steigende Beiträge und eine Kopfpauschale zukommen. Gewinner sind private Krankenversicherer, Pharmaindustrie und Arbeitgeber, die wieder einmal von schwarz-gelber Klientelpolitik profitieren.

 

16.09.2010 in Bundespolitik

SPD ruft zur Anti-Atom-Demonstration auf

 

Die Bundesregierung ist endgültig vor den Atom-Konzernen eingeknickt und hat eine einschneidende Verlängerung der Laufzeiten für die deutschen Atomkraftwerke beschlossen. Ältere Atomkraftwerke sollen mindestens 8 Jahre und jüngere Atomkraftwerke mindestens 14 Jahre länger am Netz bleiben.

 

12.08.2010 in Bundespolitik

Rente mit 67 auf dem Prüfstand

 

Die schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze für den Renteneintritt auf 67 Jahre ist in der Diskussion. Mit geschönten Zahlen über die Erwerbsbeteiligung von über 60-Jährigen versucht CDU-Arbeitsministerin von der Leyen eine ernsthafte Überprüfung dieser Entscheidung zu verhindern. Sie missachtet damit ihren gesetzlichen Auftrag.

 

Wir danken allen Spender und Spenderinnen für die Tombola bei unserem diesjährigen Sommerfest!

Bernhard Boll - unser Gemeinderat für Neckarau

http://www.bernhardboll.de

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1075664
Heute:58
Online:2