SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

3.000 Menschen stoppten Nazi-Aufmarsch in Mannheim

(Mannheim, 1. Mai 2012) Kraftvolle und vielfältige Gegenproteste blockierten bereits nach wenigen hundert Metern einen geplanten Aufmarsch der NPD in Mannheim.
Nachdem bereits am morgen 250 Neonazis in Speyer marschiert waren, trafen die Nazis mit mehrstündiger Verspätung am Bahnhof Neckarau ein.
Dort erwarteten sie 3.000 Gegendemonstrant_innen, die sich schon am Vormittag mit einer kraftvollen Demonstration aus der Innenstadt in Richtung der geplanten Aufmarschstrecke bewegt hatten.

 
Bereits 20 Organisationen und Verbände unterstützen "Neckarau gegen Rechts"

Innerhalb von nur zwei Tagen haben 20 Neckarauer Kirchen, Verbände, Schulen, Parteien und sonstige Organisationen ihre Unterstützung des gemeinsamen Aufrufs erklärt (Gemeinderatsbeschluss vom 17. April 2012). Es gehen täglich neue Zustimmungserklärungen ein.
Nach aktuellem Stand haben bisher unterschrieben:

 
In Neckarau formiert sich der Widerstand gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai

Am Montagabend haben sich in der Volkshaus-Gaststätte über 40 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter von Neckarauer Vereinen, Verbänden, Kirchen, Institutionen, Parteien und sonstige Organisationen getroffen, um einerseits aktuelle Informationen auszutauschen und andererseits zu überlegen, was wir dem Naziaufmarsch am 1. Mai 2012 in unserer Stadt bzw. auch konkret in Neckarau entgegen setzen können.

 
Gemeinsame Erklärung des Gemeinderates der Stadt Mannheim zum geplanten Naziaufmarsch am 1. Mai 2012

Am 1. Mai 2012, dem gewerkschaftlichen Aktionstag für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, wollen Nazis in Mannheim demonstrieren und ihren reaktionären Nationalismus und rassistischen Fremdenhass auf die Straße tragen. Sie nutzen die „Eurokrise“, um ihre nationalistischen und rassistischen Vorstellungen als Lösung gegen diese Krise zu verkaufen.
Der Gemeinderat der Stadt Mannheim wird diesen Naziumtrieben nicht tatenlos zuschauen, sondern offensiv und deutlich hörbar widersprechen. Wir setzen alles daran, dass die Nazis nicht in Mannheim auftreten können, nicht am 1. Mai und an keinem anderen Tag.

 
Herzliche Glückwünsche zum jüdischen Neujahrsfest

Der Kreisvorstand der Mannheimer SPD gratulierte der jüdischen Gemeinde Mannheims herzlich zum jüdischen Neujahrsfest. "Wir wünschen Ihnen und Ihren Gemeindemitgliedern ein glückliches, gesundes und ein friedliches neue Jahr 5772. Wir freuen uns mit Ihnen über Ihr reges und engagiertes Gemeindeleben und sind froh, dass die jüdische Gemeinde in Mannheim zum festen Bestandteil des Lebens in unserer Stadt geworden ist."

 
Bernd Schwinn zum Vorsitzenden der GdS Neckarau gewählt

Nach 10-jähriger sehr engagierter Arbeit für die Selbstständigen hat Günter Stegmüller das Amt des Vorsitzenden der GdS Neckarau an Bernd Schwinn, der in Neckarau und Rheinau zwei Reisebüros hat, abgegeben.

 
Abschied von Hans-Joachim Fenzke

Neckarau: Beliebter Politiker starb 64-jährig
Es fiel auf, dass bei der letzten öffentlichen Sitzung des Neckarauer Bezirksbeirates vor gut einem Monat der Sprecher der SPD-Bank fehlte. Das war überaus ungewöhnlich für den gewissenhaften Hans-Joachim Fenzke. Tatsächlich war er bereits schwer krank. Am vergangenen Montag erlag der beliebte 64-jährige Kommunalpolitiker im Diakoniekrankenhaus einem Krebsleiden. Die Trauerfeier findet am Freitag, 27. November, 12 Uhr, am Neckarauer Friedhof statt.

 
Hans-Joachim Fenzke verstorben

In den frühen Morgenstunden des 23. November ist im Alter von 64 Jahren unser Freund und Genosse Hans-Joachim Fenzke im Diakoniekrankenhaus verstorben. Hans-Joachim Fenzke, langjähriges Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Neckarau und seit vielen Jahren Bezirksbeiratssprecher, hat tapfer gegen den Krebs gekämpft.

Mit Hans-Joachim haben wir einen sehr lieben, sehr engagierten und weit über die SPD hinaus sehr geschätzten Menschen verloren. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Ilona, seinen Kindern mit Partnern und den beiden Enkelkindern, seinen Geschwistern sowie seiner Mutter.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 27. November 09 um 12 Uhr in der Trauerhalle des Neckarauer Friedhofs statt. Dort liegen auch Kondolenzlisten aus.

 
Verseuchtes Grundwasser in Neckarau muss viele Jahre gereinigt werden

Bislang insgesamt 11,6 t chlorierte Kohlenwasserstoffe dem Grundwasser entzogen.

In Mannheim-Neckarau wird seit vielen Jahren ein großflächiger Grundwasserschaden saniert, der auf den jahrzehntelangen, unsachgemäßen Umgang einer ehemaligen chemischen Reinigung mit chlorierten Kohlenwasserstoffen (CKW) zurückzuführen ist. Der damalige Betreiber wurde vor Gericht rechtskräftig verurteilt (Geldstrafe).

Die Stadt Mannheim ist, aufgrund der geltenden Rechtslage, zur Sanierung dieses Schadens verpflichtet. Die Kosten der Maßnahmen werden zu 90 % aus dem Altlastenfonds des Landes Baden-Württemberg gefördert und zu 10 % von der Stadt Mannheim getragen.

 
KZ-Gedenkstätte erneut geschändet!

Vor einigen Wochen haben in Mannheim-Sandhofen Nazis die KZ-Gedenkstätte mit Plakaten "Rudolf Hess - Märtyrer des Friedens" überklebt. In der Nacht zum 10. September haben sie erneut die Gedenkstätte mit einem NPD-Plakat "Heimreise statt Einreise" geschändet.
Der Stadtjugendring bzw. der Trägerverein der Gedenkstätte haben Strafanzeige gestellt.

 

Counter

Besucher:1075666
Heute:38
Online:5