Mannheim beim Stadtklima ein „heißes Pflaster“

Neckarau: Diskussionsveranstaltung der SPD mit Experten

"Klima war immer schon ein wichtiges Thema für uns", betonte Mathias Kohler, Vorsitzender der Neckarauer SPD zum Auftakt der Informationsveranstaltung seines Ortsvereins im Volkshaus vor zahlreichem Publikum. Mit zahlreichen Interessenten diskutierten Fachleute unter dem Motto "Klima geht uns alle an".

 
Krippenmangel bleibt vorerst

Neckarau: SPD im Bürgergespräch / Dr. Jens Hildebrandt von der Stadtverwaltung berichtet über Planungen
Von unserem Mitarbeiter Jan-Hendric Bahls

Wie sieht die Krippenplatzversorgung in Mannheim aus, wenn ab August 2013 eine neue gesetzliche Regelung in Kraft tritt, aufgrund derer jedem Kind, das das erste Lebensjahr vollendet hat, bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres ein Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in Kindertagespflege zusteht? Die mögliche Unterversorgung machte jetzt der SPD-Ortsverein Neckarau mit einem Bürgertermin im Volkshaus zum Thema.

 
SPD drängt auf Gestaltung des Niederbrückl-Platzes

Neckarau: Anfrage an die Stadtverwaltung:
"Dringenden Handlungsbedarf" sieht die Neckarauer SPD in Bezug auf den Niederbrückl-Platz am Rande des Aufeldes. Zusammen mit ihrer Fraktion hat die SPD-Stadträtin Marianne Bade an die Stadtverwaltung eine Anfrage gerichtet, wie die Zukunft des vernachlässigten Platzes aussehen soll.
Die SPD-Stadträte fragen nach dem aktuellen Sachstand bei der Neugestaltung des Platzes, mit der eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe des Fachbereichs Städtebau befasst ist. Zugleich wollen sie wissen, ob eine schrittweise Umgestaltung und Verschönerung dieses Platzes erfolgen kann.

 
Auch wenn Mannheim verliert, gewinnt die Stadt

Neckarau: SPD informiert sich über „Kulturhauptstadt Europas“
Mannheim bleibt dabei: Die Bewerbung für Europäische Kulturhauptstadt 2020 besteht, auch wenn Deutschland frühestens 2025 an der Reihe ist, für eine ihrer Städte den begehrten Status zu bekommen. Und das hat einen Grund: "Kultur ist das Fundament für eine funktionierende Gesellschaft", erklärte Rainer Kern vor der Neckarauer SPD, "es geht darum, uns, die Bürger, auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören".

 
„Mannemer Dreck“ für Andrea Ypsilanti
Musikalische Programm von Bernd Köhler & Blandine Bonjour

Neckarau: SPD-Ortsverein feiert sein 120-jähriges Bestehen / Hessische Politikerin als Festrednerin

Von unserem Redaktionsmitglied Konstantin Groß

Sie hat alles erlebt, ja überlebt, die gute alte SPD: zwei Weltkriege und drei verschiedene politische Systeme, die Verfolgung durch den Kaiser und sogar die Nazis. Nächstes Jahr feiert sie 150. Geburtstag. Die Neckarauer Genossen sind nicht ganz so alt, aber immerhin 120 - Grund genug, um ausgiebig zu feiern.

Und dies geschieht an traditionsreichem Ort: im Volkshaus. Sein Saal ist besetzt mit allen wichtigen Repräsentanten der Partei und örtlicher Vereine. Aber auch die politischen Mitbewerber erweisen mit Gabriele Thirion-Brenneisen (Grüne) und Wolfgang Taubert (CDU) ihre Ehre.

 
Festbesucher trotzten den Wetterkapriolen

38. Sommerfest der SPD im August-Bebel-Park

NECKARAU. Der Wettergott war den Neckarauer Sozialdemokraten in diesem Jahr beim 38. Sommerfest im August Bebel-Park nicht wohlgesinnt. Doch Organisatoren und Gäste trotzten den Regen und Gewitterschauern: unter dicht aufgestellten (Regen-)Schirmen rückte man enger zusammen, empfindliche Musikboxen auf der Bühne wurden wasserdicht eingepackt, und das Traditionsfest, das erneut unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Europaabgeordneten Peter Simon, des Bundestagsabgeordneten Stefan Rebmann und der Landtagsabgeordneten Helen Heberer stand, wurde ein voller Erfolg. OV-Vorsitzender Mathias Kohler begrüßte viele Besucher, die das besondere Flair des Fests im grünen Ambiente des Parks schätzen und jenseits von Partei und Politik bei Grillspezialitäten und einem großen Kuchenbüffet der AWO-Damen gern Geselligkeit pflegen. Auch der Jugendtreff war während des Sommerfestes geöffnet.

 
Einsatz für die Schwachen der Gesellschaft

Stadträtin Marianne Bade feierte 60. Geburtstag

NECKARAU. Sogar an ihrem runden Geburtstag zeigte Stadträtin Marianne Bade Flagge, als sie, anstatt sich feiern zu lassen, bei der Demo gegen rechts den ganzen Vormittag lang auf dem Seilwolff-Platz protestierte, bevor sie am Nachmittag im Rheinauer Parkschwimmbad noch das Sommerfest eröffnete. Erst am Abend wurde dann der 60. mit Ehemann Werner, zwei Töchtern und zwei Enkeln gefeiert. Diese Haltung ist bezeichnend für Marianne Bade, Familienmensch, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, sozial- und integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Mannheimer Gemeinderat, zuständig für Senioren- und Gesundheitspolitik und stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Neckarau.

 
Blühende Landschaften

Von unserem Mitarbeiter Jan-Hendric Bahls

Einmal im Jahr steigen die Genossen aus Neckarau in den Sattel, um mit dem Fahrrad eine Tour durch den Stadtteil zu unternehmen. Kontaktpflege sei das Ziel, um sich besser und persönlich kennenzulernen, beschrieb es Matthias Kohler. Im Einzugsgebiet des Stadtteils gebe es mehr als 50 Vereine, so der SPD- Ortsvereinsvorsitzende. Diese versuche man in jedem Sommer als Stationen einzubauen. Vom Startpunkt Marktplatz ging es diesmal zu den Kleingärtnern.

 
Hip-Hop und Square-Dance statt Politik

NECKARAU: SPD-Sommerfest lockt zahlreiche Gäste in den Bebel-Park / Mit Musik und Tanz beginnt die langersehnte Ferienzeit
Von unserem Mitarbeiter Christian Hoffmann

Es ist geschafft: Die Sommerferien sind da! Dies ist auch alljährlich der Termin des SPD-Sommerfestes, das am Wochenende vor Beginn der Sommerferien im Neckarauer Bebel-Park über die Bühne geht. "Man kann schon von einer Tradition sprechen", freute sich Vorsitzender Mathias Kohler. Das Sommerfest fand zum 38. Mal statt. Von Hip-Hop-Tanz über eine Square-Dance-Gruppe bis zu Rockmusik einer Schülerband war das Programm bunt und breit gefächert.

 
Am liebsten hätte die SPD durchgehend Tempo 30

NECKARAU: „Runder Tisch“ diskutiert über Verkehrsprobleme im Stadtteil / Problemzonen aus der Sicht der Sozialdemokraten: Rheingoldstraße und Friedrichstraße

Der Verkehr ist ein Thema, dem sich die Stadtplaner nicht entziehen können. Zahlreiche interessierte Bürger drängten am Runden Tisch im Volkshaus, wo auf Einladung der SPD Vertreter der Stadtverwaltung zum Stand des Verkehrsentwicklungsplans in Neckarau referierten. Zwar sei einiges auf den Weg gebracht worden, trotzdem gebe es noch viel zu tun, eröffnete Altstadträtin Karin Steffan die brisante Diskussionsrunde, bei der das Publikum zum Auftakt die eine oder andere Statistik zu verdauen hatte.

 

Counter

Besucher:1075706
Heute:82
Online:1